?

Log in

Dark_Aya's LiveJournal [entries|archive|friends|userinfo]
Dark_Aya

[ userinfo | livejournal userinfo ]
[ archive | journal archive ]

(kein Betreff) [Jun. 11., 2006|07:31 pm]
Dark_Aya
[Aktuelle Stimmung |good]
[Aktuelle Musik |Coldplay - Talk]

"Ich hab dich sehr lieb.
Wenn ich mit dir zusammen bin,
wird mir hier drinnen ganz warm.
Es ist kein rasendes Herzklopfen wie damals. [..]
Es ist auch nicht so aufregend.

Aber es gibt auch keine Angst - keine Enttäuschung und keine Tränen."

[Marmalade Boy, Band 6]
Link5 Kommentare|Kommentar hinterlassen

(kein Betreff) [Jun. 5., 2006|07:59 pm]
Dark_Aya
[Aktuelle Stimmung |indefined]
[Aktuelle Musik |Ich selbst - All alone in love]

~ Unendlich ~

Meine Augen suchen Wasser in der Wüste
Meine Füße tragen lange schon den Durst
Ich bin gefallen und blieb liegen
stand auf und wollte siegen
Denn ich schmeck das Meer ist nicht mehr weit

Es ist schwer die Spuren im Sand zu finden
denn Staub und Sturm stehlen mir die Sicht
Doch wie ein warmer Sommerregen
regnest du auf mein Leben
wie ein Heer aus Tropfen auf den heißen Stein

Und wir waren unendlich
und das Wasser legte sich auf unsere Haut
Um uns alles vergänglich
das behalten wir für uns und den Tag tragen wir bis ins Grab

Für den Augenblick hielten wir die Luft an
und zusammen tauchten wir bis auf den Grund
Wir ließen uns treiben
im Strom der Gezeiten
und wir strandeten
und sind angekommen

Es ist schwer den Weg im Sand zu finden
denn Staub und Sturm stehlen dir die Sicht
Doch jeder braucht den Sommerregen
was wäre ohne ihn das Leben
Jeder braucht ein Stück Unendlichkeit

Und wir waren unendlich
denn das Wasser legte sich auf unsere Haut
Um uns alles vergänglich
das behalten wir für uns und den Tag tragen wir bis ins Grab



[Ja, damals gingst du weiter - und ich blieb stehen,
nun hab mich umgedreht und renne in die entgegengesetzte Richtung]
LinkKommentar hinterlassen

(kein Betreff) [Jun. 1., 2006|08:06 pm]
Dark_Aya
huhu,

also nur dass ihr mich nicht falsch versteht: mir geht es NICHT so schlecht, wie das hier manchmal klingt, nur irgendwie schreib ich nur ins journal, wenns ich mir meine gedanken mache. o_O
Ich hab ein schönes Leben, mal allgemein gesehen^^


und @ fio & michi: irgendwie seh ich nur die hälfte eurer einträge, deswegen kaum commies von mir, keine ahnung aber vllt. spinnt mein journal auch irgendwie. Hel
LinkKommentar hinterlassen

... [Mai. 31., 2006|09:53 pm]
Dark_Aya
[Aktuelle Stimmung |indefined]
[Aktuelle Musik |---]

Zu viel geträumt, zu viel gefühlt, zu viel getanzt, zu viel geschwebt, zu hoch geflogen

- und zu tief gefallen.

Man wurde aufgefangen - und dennoch blieben unsichtbare Wunden zurück.
Oberflächlich nicht zu erkennen - aber sie waren da, sind da und werden da bleiben.


Von Hoffnung getrieben, sich gesehnt und verzehrt
nach wilden Gefühlen, süßen Gerüchen, sanften Blicken
der ]Schmerz[ dein Begleiter - und ]dennoch tief verehrt[



Ich sagte einmal, das Gefühl bleibt da, aber du musst gehen.

"Doch es macht keinen Sinn, dass du das Feld räumst,
wenn du dich Nacht für Nacht in meine Welt träumst."

Ich will dich aber nicht gehen lassen - denn du gehörtest einst zu diesem Gefühl.
Und wenn ich die Augen schließe und mich an diese wenigen schönen Momente zurückerinnere, merke ich, dass ich in diesen Momenten alles gegeben hätte:

~ das erste Mal, als ich dir in diese wundervollen dunklen, warmen Augen sah - und plötzlich aus Eis ein Feuer wurde
~ wie du mich ansahst, als ich vor Wut über dieses kleine Arschloch bebte
~ wie du das Handtuch um mich schlugst, als ich nachts zitternd am Pool kauerte *seufz*
~ als wir am Strand lagen und ich versuchte deinem Blick festzuhalten
~ als ich in der Dusche plötzlich zusammenbrach, weil ich mich nicht von dir verabschieden konnte und merkte, dass ich dich niemals wiedersehen werde

~ als ich merkte, dass ich mich geirrt habe, weil du der erste war, der mir schrieb, als ich wieder da war ..
~ als ich am Bahnhof stand und vor lauter Herzklopfen fast keine Luft mehr bekam
~ als es schließlich raus war und die mich plötzlich ansahst und fragtest, ob ich das ernst meine
~ als ich mich unbemerkt neben dich legte, um dir beim Schlafen zuzusehen
~ als du mich fragtest, ob du mich küssen darfst und ich irgendwas von "das würde alles nur noch schlimmer machen" redete .. [dafür könnte ich mich immernoch zu "tode" prügeln]
~ als du mich ganz lange in deine Arme nahmst

~ als 4 Monate später der warme Ausdruck in deinem Gesicht verschwunden war
~ als ich in der Bar die kontrolle über meinen Körper verlor, anfing zu zittern, zu schwitzen, und herumzuzappeln, das Gefühl zu haben kein Wort sprechen zu können - nur weil ich neben dir saß
~ als du mich noch einmal ganz lange in deine Arme nahmst und murmeltest, dass es dir Leid tut

~ als du zum Abschied meinem Blick auswichst - und verschwandest ]...[






Ich liebe die Erinnerungen - auch wenn sie weh tun.
Vielleicht sind sie nicht so viel wert, wie ich es hier aussehen lasse.
Aber sie tun mir gut. Manche von ihnen schaffen es mich zum weinen zu bringen
- und manche zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht ..


_____



GEBT MIR DAS GEFÜHL WIEDER!!!
Ich will das G.E.F.Ü.H.L. von damals zurück.
Ich will den S.C.H.M.E.R.Z. wieder so stark fühlen wie damals

- L.E.B.E.N.
LinkKommentar hinterlassen

(kein Betreff) [Mai. 31., 2006|09:51 pm]
Dark_Aya
[Aktuelle Stimmung |thoughtful]

Zu viel geträumt, zu viel gefühlt, zu viel getanzt, zu viel geschwebt, zu hoch geflogen

- und zu tief gefallen.

Man wurde aufgefangen - und dennoch blieben unsichtbare Wunden zurück.
Oberflächlich nicht zu erkennen - aber sie waren da, sind da und werden da bleiben.


Von Hoffnung getrieben, sich gesehnt und verzehrt
nach wilden Gefühlen, süßen Gerüchen, sanften Blicken
der ]Schmerz[ dein Begleiter - und ]dennoch tief verehrt[



Ich sagte einmal, das Gefühl bleibt da, aber du musst gehen.

"Doch es macht keinen Sinn, dass du das Feld räumst,
wenn du dich Nacht für Nacht in meine Welt träumst."

Ich will dich aber nicht gehen lassen - denn du gehörtest einst zu diesem Gefühl.
Und wenn ich die Augen schließe und mich an diese wenigen schönen Momente zurückerinnere, merke ich, dass ich in diesen Momenten alles gegeben hätte:

~ das erste Mal, als ich dir in diese wundervollen dunklen, warmen Augen sah - und plötzlich aus Eis ein Feuer wurde
~ wie du mich ansahst, als ich vor Wut über dieses kleine Arschloch bebte
~ wie du das Handtuch um mich schlugst, als ich nachts zitternd am Pool kauerte *seufz*
~ als wir am Strand lagen und ich versuchte deinem Blick festzuhalten
~ als ich in der Dusche plötzlich zusammenbrach, weil ich mich nicht von dir verabschieden konnte und merkte, dass ich dich niemals wiedersehen werde

~ als ich merkte, dass ich mich geirrt habe, weil du der erste war, der mir schrieb, als ich wieder da war ..
~ als ich am Bahnhof stand und vor lauter Herzklopfen fast keine Luft mehr bekam
~ als es schließlich raus war und die mich plötzlich ansahst und fragtest, ob ich das ernst meine
~ als ich mich unbemerkt neben dich legte, um dir beim Schlafen zuzusehen
~ als du mich fragtest, ob du mich küssen darfst und ich irgendwas von "das würde alles nur noch schlimmer machen" redete .. [dafür könnte ich mich immernoch zu "tode" prügeln]
~ als du mich ganz lange in deine Arme nahmst

~ als 4 Monate später der warme Ausdruck in deinem Gesicht verschwunden war
~ als ich in der Bar die kontrolle über meinen Körper verlor, anfing zu zittern, zu schwitzen, und herumzuzappeln, das Gefühl zu haben kein Wort sprechen zu können - nur weil ich neben dir saß
~ als du mich noch einmal ganz lange in deine Arme nahmst und murmeltest, dass es dir Leid tut

~ als du zum Abschied meinem Blick auswichst - und verschwandest ]...[






Ich liebe die Erinnerungen - auch wenn sie weh tun.
Vielleicht sind sie nicht so viel wert, wie ich es hier aussehen lasse.
Aber sie tun mir gut. Manche von ihnen schaffen es mich zum weinen zu bringen
- und manche zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht ..


_____



GEBT MIR DAS GEFÜHL WIEDER!!!
Ich will das G.E.F.Ü.H.L. von damals zurück.
Ich will den S.C.H.M.E.R.Z. wieder so stark fühlen wie damals

- L.E.B.E.N.
LinkKommentar hinterlassen

(kein Betreff) [Apr. 4., 2006|10:40 pm]
Dark_Aya
[Current Location |@home]
[Aktuelle Stimmung |thoughtful]
[Aktuelle Musik |--]

Es ist wahr - ich bin über ihn hinweg.
Da rührt sich echt Nichts mehr .

Und schon vermiss ich das Gefühl.
Gib es mir zurück.
Ich fühl mich so kalt.

Ich habe mich in den Schmerz damals verliebt.
Nun ist er weg - und ich bin leer.

Auch mein Freund kann daran nichts ändern.
Ich bin glücklich mit ihm - aber es wird nichts für die Ewigkeit.
Das weiß ich nun.


Ich bin und bleibe eine hoffnungslose Träumerin
- die sich danach sehnt endlich einmal zu einem Menschen die 3 magischen Worte sagen zu können.
Habe ich zu große Erwartungen in die Liebe?
Bin ich zu anspruchsvoll?

...

Und wie ist es nun?
Ich hab es schon so oft gehört.
Aber sollte das verliebtsein wirklich aufhören, wenn man anfängt jemanden zu lieben
- dann will ich dieses Gefühl NIE erfahren.



"Wo bleibst du .. ?"
LinkKommentar hinterlassen

(kein Betreff) [Feb. 27., 2006|06:23 pm]
Dark_Aya
[Aktuelle Stimmung |cold]

Nur dieses eine Mal noch schenk mir Kraft für einen neuen Tag
ich stehe nackt und hilflos vor dem Morgen - nie war ich so stark
nur einen Tag noch Kraft - und ich reiß alle Mauern um mich ein

Nur wer sich öffnet für den Schmerz, lässt auch die Liebe mit hinein






[das wars, entgültig. Das Gefühl wird bleiben - aber du musst gehen. Raus aus meinem Kopf, raus aus meinem Leben. Ich habe mich in meinen Träumen von dir verabschiedet. Ich habe mich vor dir geöffnet - und wurde mit Tritten abgewehrt. Mein Herz hatte ich kurze Zeit verloren - aber nun ist Schluss mit diesen Träumereien. Das Gefühl wird wiederkehren - nur nie mehr bei dir. Nie mehr.

Leb wohl und werde glücklich. ]
Link2 Kommentare|Kommentar hinterlassen

(kein Betreff) [Feb. 22., 2006|09:55 pm]
Dark_Aya
[Aktuelle Stimmung |excited]
[Aktuelle Musik |Red Hot Chili Peppers - Don't forget me]

hm.. noch 41 Stunden - dann steh ich IHM von Angesicht zu Angesicht.

Es ist genau 4 Monate her - und ich bin so krank und zähl die Stunden.
Ich bin innerlich gespalten zwischen Freude und Angst.

Freude, sie endlich alle wieder zu sehen.. mit ihnen dumm rumzulabern, über vergangene Zeiten zu diskutieren, mit ihnen zu feiern - und Ihm endlich wieder ins Gesicht zu blicken.
Freude, dass ich nach meinem Besuch vielleicht wieder endlich alles klarer sehe und mich dann 100 % auf meinen Freund konzentrieren zu können.

Angst - weil ich nicht weiß, was auf mich zukommt. Angst davor, dass ich wieder rückfällig merke. Ich spüre, wie dieses Herzklopfen immer und immer schlimmer wird. Angst davor, als seelisches Wrack wieder in Leipzig anzukommen und nicht zu wissen wo mir der Kopf steht.

Doch die Freude überwiegt die Angst.

[vielleicht gerade ein Grund um sich vor dem Wiedersehen zu fürchten]



edit: oh mein gott... vielen Dank, Kumpel.. vielen Dank..

" ich hätte dir immer geraten, folge deinem herzen, aber seit das herz auch schwer betrogen hat.. man sollte vorsichtig sein mit dem,was man meint zu fühlen.. (ich postuliere jetzt einfach, dass deine sorge bei bereits erwähntem mann liegt) folge deinem herzen scheint immer der richtige spruch zu sein, doch nimmt man es genau, wird man wohl zugeben müssen,dass es lediglich schön klingt, aber nicht immer richtig ist.. auch wenn ich nichts auf die kirche gebe, aber es heisst doch „ihn/sie lieben und ehren in guten wie in schlechten zeiten“ bei einem sehr bedeutenden ereignis.. dieser satz, und die darauf folgende antwort ist unermesslich tief.. und ich möchte nicht unbedingt werten, aber der mann stellte schon einmal unter beweis, dass er dich vielleicht lieben und ehren wird in guten zeiten, aber dass er nicht dazu willens ist, es auch in schlechten zu tun..
was ist die liebe einer person wert wenn sie scheinbar wolkenschlösser erbaut solange alles wunderbar ist, und zu sand zerfällt bei hindernissen.. hindernisse kommen, auch in beziehungen,dass ist dir auch nicht neu."

Dies sagte gerade der Freund meiner besten Freundin zu mir.. und er hat so verdammt recht, mit dem was er sagt. Tausend Dank - nun sehe ich die Dinge etwas klarer. Und fühle mich plötzlich so entspannt..
LinkKommentar hinterlassen

(kein Betreff) [Feb. 13., 2006|09:36 pm]
Dark_Aya
[Aktuelle Stimmung |waiting]
[Aktuelle Musik |Red Hot Chili Peppers - The Zephyr Song]

Morgen lieg ich endlich wieder in deinen Armen ..
Endlich, endlich, endlich.

["Fly on my wind.."]



- und dennoch.. noch 10 Tage, dann werd ich sehen, ob ich stark bin.

["Ich freu mich auf die Schmerzen .." <- das trifft es wohl haargenau.]
LinkKommentar hinterlassen

(kein Betreff) [Feb. 4., 2006|09:58 pm]
Dark_Aya
[Aktuelle Stimmung |happy but thoughtful]

so.. ich meld mich auch mal wieder.
Sitz mal wieder Samstag Abend zu Hause und muss aufs Schwesterlein aufpassen.
Die heiße Umzugsphase ist geschafft, hoffe das is der letzte Samstag den ich noch Opfern muss.
Fühl mich grad irgendwie einsam.. mein Hase muss auf der GPP arbeiten (wo ich heute ja EIGENTLICH auch hinwollte), dann is heut Rämouns - Konzert (wo ich noch viel lieber hinwollte), aber nein, nein, nein, nein.. -__-

hm, wie siehts sonst aus..

8 Wochen Beziehung - und es is kein Ende in Sicht! ^^ Das is echt n Fortschritt für mich. Noch kommen keine Zweifel - Noch! Ich habe allerdings Angst, Angst davor, dass es so wird, wie es bisher immer war. Angst davor, dass ich eines Morgens aufwache und nichts mehr fühle. Angst davor, dass er mir zur Gewohnheit wird.
Ich bin sehr glücklich momentan - aber ich habe nicht mehr das Gefühl, die ganze Welt umarmen zu können. Ich will diese Dauerschmetterlinge zurück haben.
Ich denke nicht pausenlos an ihn - aber wenn ich in seinen Armen liege, will ich nie wieder gehen.
Ich fühle mich bei ihm geborgen, und heute vermiss ich ihn ganz besonders.

Und dennoch diese Angst.


Dazu kommt, dass ich IHN (ja, jenen Typen, der mir so krass das Herz gebrochen ha) in 3 Wochen wiedersehe. Ich freu mich - aber nicht ausschließlich auf ihn. Ich freu mich generell alle wieder zu sehen. Und ich bezweifle, dass das Aufeinandertreffen wieder in einem total Gefühlschaos endet. Aber dennoch..

oh man, ich hasse solche Samstagabende.


Zu viele unnötigen Gedanken. Weg damit.
Link2 Kommentare|Kommentar hinterlassen

navigation
[ viewing | most recent entries ]
[ go | earlier ]